Logo_KoLaLeipzig_vektor

Taucha

Die KoLa Leipzig eG gehört zu den außergewöhnlichen Newcomern der letzten Jahre: Ihre Wurzeln liegen in der Gemüsegenossenschaft Rote Beete eG. Dieser wurden 2018 ganze 35 Hektar von der lokalen Kirchengemeinde zur Pacht angeboten. Die Rote Beete hat sich dagegen entschieden – aber diese unglaubliche Chance wollten einige Team-Mitglieder nicht verstreichen lassen und gründeten 2019 kurzerhand eine weitere, ambitionierte genossenschaftliche Solawi: KoLa Leipzig! Durch enormes gemeinschaftliches Engagement, Mut und mit ordentlich Tempo konnte KoLa auf den ehemals konventionell bewirtschafteten Flächen einen komplett neuen Betrieb aufbauen – inklusive klimafreundlichen Gebäuden und ausgeklügeltem Energiesystem. Mit Gemüse versorgt sie aktuell schon über 1.000 Haushalte – und will sich nochmal mindestens verdoppeln. KoLa denkt groß, plant groß und träumt noch größer – bleibt dabei aber realistisch. Denn das Ziel ist: Solidarische Landwirtschaft aus ihrer Nische holen und endlich die breite Masse erreichen!

KoLa Leipzig _Teil 1
KoLa Leipzig _Teil 2

Zwei Videos mit Drohnenaufnahmen des
KOLA-Betriebs gedreht vom Kooperationspartner Ökokiste Leipzig

Kola Leipzig denkt groß und will mit
diesem Betriebskonzept ein Leuchtturmprojekt schaffen.

Hier findet man die individuellen Angaben von allen Leipziger SoLaWis zu zentralen Merkmalen des Konzepts Solidarische Landwirtschaft.

0
Gründung Solawi
0
Ernteanteile
0 ha
Anbaufläche

Steckbrief

Stand: Q1/2020